Einweihung Spielplatz

Endlich war es soweit. Am 20.09.2014 konnten die Wohlsborner Kinder Ihren neu gestalteten „Spielplatz am Teich“ in Besitz nehmen. Für den festlichen Rahmen sorgte der Heimatverein, der alle Wohlsborner zu Kaffee und Kuchen eingeladen hat.

bild05

Bürgermeister Peter Thomas und Heimatvereinsvorsitzende Christina Hasse danken allen Helfern und Mitstreitern, durch deren Einsatz es erst möglich war, dieses Gemeinschaftsprojekt in so kurzer Zeit und in so hoher Qualität zu meistern. Sie würdigten die Entstehungsgeschichte des Spielplatz-Projektes  vom ersten Gedanken über die Planung, die Sponsorensuche bis zur Ausführung.

bild01

Besondere Dank galt den beiden Initiatoren Christina Schneemann und Karsten Stohr, zwei jungen Eltern aus Wohlsborn, die den Stein ins Rollen brachten.

bild02

Der „gute Geist“ des Spielplatzteams war von Anfang an Christina Hasse. Sie kümmerte sich nicht nur um die Fördermittel, sondern auch um die Bestellung der Geräte, um die Genehmigungen, die Schachtscheine, die Dokumentation und den anderen  „Papierkram“. Auch an jedem Bautag war sie unter den Aktiven.

bild07

Bürgermeister Peter Thomas dankte nochmal allen freiwilligen Helfer, die unter der fachmännischen Bauleitung von Stefan Mund den Spielplatzbau realisiert haben. Besonders erwähnt hat er dabei die „goldenen Hände“ von Dennis Demmer, die so manche knifflige Stelle gemeistert haben.

bild08

Bevor die Spielgeräte dann endgültig von den Kindern in Besitz genommen wurden, bedankten sich die Kinder bei den Helfern, Eltern und Gästen mit einer kleinen Aufführung.

bild04

Natürlich war zu dieser Einweihung auch die regionale Zeitung geladen. Den Artikel, der am 23.09.2014 in der TLZ veröffentlicht wurde können Sie hier nachlesen:
Wohlsborn feierte den Spielplatz …

Und nun wünschen wir allen Wohlsborner Kindern viel Spass auf dem neuen Spielplatz!!!

Spielplatz – Sponsoren

Mit dem Umbau und der Erweiterung des Spielplatzes „Am Teich“ wurde ein zentraler  Treffpunkt von Jung und Alt mitten Im Zentrum von Wohlsborn geschaffen. Die konsequente Umsetzung des Projektes hat gezeigt, was alles möglich ist, wenn die Gemeinschaft zusammenhält und anpackt.

Aber ohne Geld und Fördermittel ist solch ein Bauvorhaben nicht zu realisieren. Mit viel Optimismus und Engagement haben die Initiatoren Fördermittel beantrat und Spenden zusammengetragen, um die Ideen umzusetzen.

So erhielt die Gemeinde Fördermittel vom Ministerium für Gesundheit, Familie und Soziales. Zu verdanken ist dies Christina Hasse, die sich mit den Anträgen und bürokratischen Hürden auseinander gesetzt hat. Der Fördermittelbescheid wurde am 12.06.2014 feierlich von der Ministerin Heike Taubert persönlich übergeben.

sp29-01a

Ausserdem beteiligte sich Wohlsborn an der Fanta-Spielplatzinitiative 2014. Dank der großen Beteiligung vieler Wohlsborner, Ihrer Freunde und Bekannte konnte bei der Internetabstimmung zur Spielplatzinitiative Platz 13 belegt werden und damit am 04.07.2014 ein Scheck von 5000,00 Euro in Empfang genommen werden.
Allen, die sich hier aktiv beteiligt haben, ein herzlicher Dank!

sp30-01a

Ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren, mit deren Hilfe mehr als die Hälfte der Ausgaben für den Spielplatzumbau finanziert wurden:

  • Sparkasse Mittelthüringen
  • Thüringer Energie AG
  • LEG Thüringen
  • Stiftung „Geborgen Wohnen“
  • Gemeinde Wohlsborn
  • Heimatverein Wohlsborn e.V.
  • Firma Massivbau Wohlsborn
  • VR Bank Weimar
  • Malermeister Ralf Reimann, Wohlsborn
  • Hasse Elektro-Installation, Wohlsborn
  • IGW Wasserkraftanlagen Richter mbH, Wohlsborn
  • Agrargenossenschaft Großobringen
  • Dominik Schön
  • Doris Herold

 

Spielplatz – 6. Bautag – 16.08.2014

Am 07.08.2014 war Herr Lampert vom TÜV Rheinland, beauftragt vom Deutschen Kinderhilfswerk (Fanta Spielplatzinitiative) auf dem Spielplatz und nahm alles in Augenschein. Kleinere Mängel wurden in den darauffolgenden Wochen durch Roland Horvath behoben.

sp25-03a

Ein größeres Problem stellte der Sprudelstein dar, der zwar schon seit Jahren ein Anziehungspunkt für alle kleinen und großen Kinder ist,  jetzt aber den Sicherheitsanforderungen nicht mehr genügte. Es wurde ein Sicherheitsabstand zum Sandkasten von 1,5 m gefordert. Da dann aber fast nichts vom Sandkasten übrig geblieben wäre, wurde kurzer Hand beschlossen, den Sprudelstein in den Sandkasten zu integrieren.

sp25-05a

Der Umbau der Sandkasteneinfassung war die Hauptarbeit für den geplanten 6. Bautag am 16.08.2014. Ausserdem wurde auf dem gesamten Spielplatzgelände noch Erde aufgefüllt und Grassamen gesät.
Um den Teich wurde innerhalb des Zaunes noch Dachpappe verlegt und mit Splitt aufgefüllt.

sp25-06a

Fleißige Helfer an diesem Tag unter der Bauleitung von Stefan Mund waren Simon Chelkowski, Dirk Felbier, Christina Hasse, Roland Horvath, Rene Reifert, Christian Schwarze, Karsten Stohr und Matthias Strobach.

sp25-01a

Da der letzte Bautag nur von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr geplant war, gab es diesmal keine Versorgung. Die unverwüstlichen Männer haben trotzdem bis 18.00 Uhr durchgearbeitet, um alle Arbeiten auf der Baustelle abzuschließen und sich danach eine Bratwurst gegönnt.

So stand der feierlichen Einweihung am 20.09.2014 nichts mehr im Wege!

 

Spielplatz – 5. Bautag 09.08.2014

Für den 5. Bautag war die Verlegung der Fallschutzplatten unter dem Kletterspiel und dem Kinderkarussell geplant.

sp19-06a

Damit am Sonnabend alles ohne Probleme klappt, begannen Bauleiter Stefan Mund und seine Mitstreiter Dennis Demmer, Roland Horvath und Matthias Strobach bereits am Freitagabend mit Schacht- und Vorbereitungsarbeiten.

Am Sonnabend standen dann wieder zahlreiche freiwillige Helfer auf der Baustelle „Spielplatz Wohlsborn“ zur Verfügung, um die Arbeiten fortzusetzen.
An diesem Tag halfen mit: Dirk Billig, Simon Chelkowski, Denis Demmer, Uwe Gratz, Enrico Grau, Christina Hasse, Roland Horvath, Bert Orlowski, Martin Schneemann, Matthias Strobach und Matthias Weiß.
Die Versorgung übernahmen wieder Christina Hasse, Katja Mund und Jaqueline Urbach mit tatkräftiger Unterstützung der anwesenden Männer.

sp22-02a

Mit viel Sachverstand wurden die schwierigen Aufgaben gemeistert, eine haltbare Einfassung für die Fallschutzplatten einzubauen, einen tragfähigen glatten Untergrund für die Fallschutzplatten zu erstellen und die Fallschutzplatten passgenau zu verlegen.

sp20-02a sp20-01a sp21-01a sp21-04a sp21-05a sp23-01a

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

sp23-02a

Jetzt war der Spielplatz fast fertig. Rutsche, Doppelschaukel, Tischtennisplatte, Kletterspiel, Karussell und Trampolin und Sandkasten waren eingebaut und in allen Fallschutzbereichen waren die entsprechenden Fallschutzplatten oder Rasengitterfallschutzplatten verlegt. Sitzgelegenheiten und Bänke waren aufgestellt. So konnte die TÜV-Abnahme beantragt werden.

Spielplatz – 4. Bautag 02.08.2014

Am 4. Bautag sollte bereits der erste Bereich des Spielplatzes Doppelschaukel und Tischtennisplatte fertig gestellt werden. Und wie das nachfolgende Bild vom 03.08.2014 zeigt, wurde das Ziel auch geschafft!

sp18-04a

Doch dafür gab es noch Einiges zu tun.
Aber bei der grossen Anzahl von Mitarbeitern – Dirk Billig, Simon Chelkowski, Denis Demmer, Dirk Felbier, Uwe Gratz, Christina Hasse, Roland Horvath, Bert Orlowski, Christian Pfündner, Rene Reifert, Ronny Reifert, Martin Scheffter, Thomas Schön, Christian Schwarze, Tom Tahine und Matthias Strobach  – war es Bauleiter Stefan Mund ein Leichtes das geplante Ziel zu erreichen. Ohne Versorgung hätte es aber wahrscheinlich nicht geklappt, aber auf Christina Hasse, Katja Mund, Jaqueline Urbach und Nicole Pfündner war natürlich Verlass!

sp18-07a
Zuerst wurde die Schaukel höhentechnisch überprüft. Danach wurde die Fallschutzfläche unter der Schaukel und um die Tischtennisplatte herum fertig geschottert und verdichtet.
Bevor mit der Verlegung der Rasengitterfallschutzplatten begonnen werden konnte, musste noch Feinsplitt aufgebracht und die Fläche begradigt werden.

sp16-01a sp16-02a 4.0M DigitalCAM

Dann wurden die Rasengitterfallschutzplatten verlegt. Dabei war jede Hand gefragt und die goldenen Hände von Denis Demmer meisterten auch die schwierigsten Ecken und Kanten.

sp17-03a

Nun war es bald geschafft. Die Rasengitterplatten wurden mit Erde gefüllt, die angrenzenden Bereiche wurden aufgefüllt und geharkt und zum Schluss wurde alles angesät.

sp17-06a sp17-07a sp18-01a

Spielplatz – 3. Bautag 26.07.2014

An diesem Tag waren Arbeiten an der Doppelschaukel, am Kletterspiel und am neuen Trampolin geplant. Wie schon an den beiden vorherigen Tagen standen wieder viele Helfer bereit um von Bauleiter Stefan Mund die entsprechenden Anweisungen entgegen zu nehmen.

sp12-02a

Mitgearbeitet haben Simon Chelkowski, Dirk Felbier, Christina Hasse, Roland Horvath, Rene Reifert, Tobias Schirrmeister, Christian Schwartze, Karsten Stohr und Matthias Strobach.
Die Doppelschaukel wurde montiert und in die zuvor ausgehobenen Fundamente gesetzt und ausgerichtet. Das Gießen der Fundamente erfolgte gleich im Anschluss.

sp13-02a

Sorgfältig wurde die Fläche für das Trampolin ausgehoben, begradigt und mit einem Schotterbett versehen. So war der Einbau des Trampolins dann kein Problem mehr.

sp14-01a sp14-02a sp14-03a

Die Versorgung der freiwilligen Helfer hat natürlich auch wieder super funktioniert dank Christina Hasse, Christel Horvath, Nicole Pfündner, Christina Schneemann, Angela Schön und Waltraut Thomas.

sp14-04a

So gestärkt konnte der Einbau des Kinderkarussells in Angriff genommen werden. Das Fundamet wurde ausgeschachtet, das Karussell aufgestellt und ausgerichtet. Danach wurde das Fundament gegossen.

sp14-06a

Nachdem die Fundamente für das Kletterspiel ausgeschalt waren, haben die fleißigen Helfer an diesem Tag noch den Schotteruntergrund für die gesamte Fallschutzfläche  für Kletterspiel und Kinderkarussell eingebaut.

sp15-02a

 

Spielplatz – 2. Bautag 12.07.2014

Auch an diesem Sonnabend hatten sich wieder viele freiwillige Helfer eingefunden, um das gemeinsame Spielplatzprojekt wie geplant umzusetzen. So konnte Bauleiter Stefan Mund auf folgende Helfer zurückgreifen:
Oliver Bernhardt, Denis Demmer, Dirk Felbier, Uwe Gratz, Bernd Hasse, Christina Hasse, Roland Horvath, Christian Pfündner, Martin Scheffter, Martin Schneemann, Thomas Schön, Karsten Stohr und Tom Thahine.

sp09-06a

Um die Versorgung an diesem Tag kümmerten sich Christina Hasse, Christl Horvath, Nicole Pfündner, Christina Schneemann, Angela Schön und Waltraut Thomas. Die fleißigen Helfer dankten es mit grossem Einsatz.

sp09-04a

So wurde an diesem Tag die Rutsche an Ihrem neuen Standort wieder aufgebaut.
Der Rutschenturm wurde aufgestellt und ein zweites Mal gestrichen. Der Rutschenkörper wurde angebaut und einbetoniert.  Danach wurden die Leiter montiert und die Fallschutzplatten im Bereich der Leiter verlegt. Alle Fundamente wurden verfüllt, die Flächen begradigt und mit Grassamen angesät.

sp08-02a

Unter der Wippe wurden ebenfalls Rasengitterfallschutzplatten verlegt. Für das Kletterspiel und das Kinderkarussell wurden die Fallschutzfläche und die Fundamente ausgehoben.

sp10-03a

Das Kletterspiel wurde zusammengebaut und in die Fundamente eingesetzt. Dann wurden die Fundamente gegossen.

sp11-01a
Mit den zahlreichen Helfern war das alles ein „Kinderspiel“!!!

Spielplatz – 1. Bautag 05.07.2014

Die Arbeiten auf dem Spielplatz am Teich können wie geplant beginnen.
Viele Helfer haben sich am Sonnabend, den 05.07.2014 eingefunden um unter der fachmännischen Anleitung von Bauleiter Stefan Mund dem Spielplatz ein neues Gesicht zu verleihen.sp04-01b

Mit viel Teamgeist und Initiative gingen die freiwilligen Helfer
Oliver Bernhardt, Simon Chelkowski, Denis Demmer, Dirk Felbier, Uwe Gratz, Christina Hasse, Roland Horvath, Bert Orlowski, Rolf Schäfer, Martin Scheffter, Christina Schneemann, Martin Schneemann, Christian Schwarze, Karsten Stohr, Matthias Strobach und Tom Thahine ans Werk!

sp04-02a

Die vorhandene Rutsche wurde abgebaut. Da sie entsprechend der neuen Spielplatzplanung an anderer Stelle wieder aufgebaut werden sollte, wurde sie abgeschliffen und neu gestrichen. Die alten Fundamente wurden freigelegt und ausgegraben.
Die neuen Fundamente wurden ausgehoben und betoniert.

sp05-02a

Der Sandkasten musste ebenfalls versetzt werden. Dazu wurden die vorhandenen Elemente ausgebaut und später an neuer Stelle wieder eingebaut. Die neue Sandkastenfläche wurde ausgehoben und für Einbau der Elemente vorbereitet.
Doch damit war die Arbeit für diesen Tag noch nicht getan.
Die Magnolie wurde umgepflanzt und die Betonfläche der ehemaligen Sitzfläche wurde entfernt.

sp05-05a

Für die geplante Doppelschaukel wurden die Fundamente und die Fläche für die Fallschutzmatten ausgehoben und ein entsprechendes Schotterbett eingebracht.

sp14-05a

Natürlich wurden die freiwilligen Bauhelfer gut versorgt. Das übernahmen an diesem Tag
Christina Hasse, Christl Horvath, Katja Mund, Angela Schön und Heike Ullmann.